Yoho National Park, Kootenay National Park, Radium Hot Springs

Mittwoch, 23.7. – Freitag, 25.7.

Da für Donnerstag und Freitag für einmal wirklich übles, kaltes Regenwetter angesagt ist, entscheiden wir uns, einen Abstecher in das Columbia River Tal runter nach Radium Hot Springs zu machen. Unsere Idee ist, dass wir bei Regenwetter nicht unbedingt mehrstündige Wanderungen machen wollen (obwohl diese sicherlich auch ihren Reiz hätten), dafür umso lieber in einem Warmwasser-Pool liegen würden. Wir starten am Mittwochmorgen von Lake Louise aus aber vorerst einmal noch bei Sonnenschein und nehmen den Trans Canada Highway in westlicher Richtung aus dem Banff National Park direkt in den angrenzenden Yoho National Park.

Eine der Sehenswürdigkeiten im Yoho ist nicht natürlichen Ursprungs, sondern von Menschenhand geschaffen. Um die Steigung über den Kicking Horse Pass* meistern zu können, führt die Bahnlinie durch zwei „Spiral Tunnels„. Dies sind Tunnels, welche als geschlossene Schleife angelegt sind, so dass man die durchfahrenden langen Kanada-Züge gleichzeitig in den Tunnel hinein und etwas höher in Gegenrichtung aus dem Tunnel hinaus fahren sieht. Als nicht-Eisenbahn-Fans steuern wir zwar einen der beiden Spiral Tunnel Scenic Viewpoints an, warten jedoch nicht ab, bis wir einen Zug durch den Tunnel fahren sehen.

Bei genauer Betrachtung zu erkennen: der Upper Spiral Tunnel, links über der Bildmitte das eine Tunnelende, rechts unter der Bildmitte das andere:
2014-07-23 Kanada 2014 034

*Kicking Horse
2014-07-23 Kanada 2014 (Marianna) 112Zum Kicking Horse Pass: das ist wie bereits bei der Sea-to-Sky-Geschichte so ein alles-in-der-Region-heisst-gleich-Ausdruck, welchen wir wieder und wieder antreffen. Kicking Horse Pass, Kicking Horse River, Kicking Horse Campground, … Avenue, … Restaurant, … Kaffee(!), … you name it. Ich dachte zuerst, dass Kicking Horse wohl der Name eines Häuptlings war. Stimmt aber nicht. Es war der Expeditionsteilnehmer James Hector, welcher 1858 am Kicking Horse River von einem Packesel getreten wurde, was ihn offenbar dazu bewegte, alles in der Gegend Kicking Horse zu nennen. Und weil die nachfolgenden Kanadier das wohl eine so gute Idee fanden, machten sie mit dieser Namensgebung bis in die Neuzeit munter weiter.

Fahrt über den Kicking Horse Pass im Yoho National Park:
2014-07-23 Kanada 2014 016

Unser absolutes Highlight des Tages erleben wir mitten im Yoho beim Emerald Lake. Emerald – Smaragd – smaragdgrün, das ist er, dieser See. Und wie! Wir machen die rund eineinhalbstündige Wanderung rund um den See, wobei es sich Marianna natürlich nicht nehmen lässt, in der Mitte der Wanderung ein Bad in diesem frostig kalt aussehenden See zu nehmen.

Emerald Lake, Yoho National Park. Wir schossen weit über Hundert Fotos, der war einfach soooo schön…:
2014-07-23 Kanada 2014 069
2014-07-23 Kanada 2014 084
2014-07-23 Kanada 2014 103
2014-07-23 Kanada 2014 123
2014-07-23 Kanada 2014 161

Und weiter geht’s aus dem Yoho hinaus nach Golden, wo wir den Trans Canada Highway in südlicher Richtung verlassen um die rund 100 Kilometer nach Radium Hot Springs zu fahren. Diese Strecke werden wir am Freitag noch einmal in umgekehrter Richtung geniessen, um auf unserer geplante Route von Golden westwärts fortfahren zu können. Das Columbia River Tal ist auf der ganzen Strecke geprägt von grossflächiger Sumpflandschaft in der Talsohle. Ein komplett neues Landschaftsbild auf unserer bisherigen Reise.
2014-07-23 Kanada 2014 185

Nach einer guten Stunde beziehen wir einmal mehr eine sensationell schöne Camp Site auf dem Redstreak Campground, welcher sich ganz am Rand im Kootenay National Park befindet. Das ist somit unser dritter National Park an diesem Tag. Und weil die Camp Site so schön ist, machen wir wieder einmal ein gemütliches Feuer und grillieren uns etwas.

Chilli Panilli auf dem Redstreak Campground Smile
2014-07-23 Kanada 2014 193

Donnerstagmorgen, die Wetterprognose hat leider recht – es ist regnerisch und trüb. Also erst einmal (noch mehr als sonst) ausschlafen Smiley. Weil es aber immerhin noch mehrheitlich trocken ist, machen wir eine kleine Rundwanderung direkt von unserer Camp Site aus. Wir hoffen, ein paar Big Horn Sheeps zu sehen, welche es hier in der Gegend massenhaft geben soll und vor welchen auf x Warnschildern am Strassenrand gewarnt wird. Leider treffen wir aber keine an. Die sind wohl irgendwo am Trockenen am Jassen…
Also fahren wir programmgemäss in die Hot Springs und liegen da ins warme Wasser, bis uns die Finger geschrunzelt sind.

Radium Hot Springs:
2014-07-24 Kanada 2014 (Marianna) 026

Abendessen gibt’s dann noch im Helna’s Restaurant (HELmut und NAtascha) in Radium Hot Springs: Wienerschnitzel und Spätzle. Mmmmmmhhhh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s