Berne-Camargue à vélo, Tag 2: Kandersteg – Montreux, 120km

Für meine Verhältnisse früh gestartet, 07:30, um in Wallis möglichst noch ein paar km machen zu können, bevor der berüchtigte Talwind (=Gegenwind) einsetzt. Also 7:41 auf den Zug nach Goppenstein und los.

Kandersteg

Ab Goppestein runter nach Gampel wollte ich eigentlich die alte Strasse nehmen, aber die war unmissverständlich gesperrt. Also montiere ich Vorder- und Rücklicht und fliege die gut 5km über die Hauptstrasse durch die div. Tunnels runter. Auch gut, hat ja noch keinen Verkehr.

Zmorge in Gampel

Ab Gampel dann alles der Rhone nach. Das läuft easy-peasy wie geplant und ich komme ohne Gegenwind gut voran.

Bis St. Maurice kein Wind, nachher sogar etwas von hinten und erst bei Aigle dann plötzlich starker Gegenwind. Zwischen St. Maurice und Aigle muss die Luft irgendwo zusammenknallen und nach oben schiessen…

Voilà: Montreux

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s